WCS 2018: Invictus Gaming krönt sich zum Weltmeister

03.11.2018 12:32

 

Die Worlds sind aus, die Träume Europas sind zerstört. Invictus Gaming macht im Finale kurzen Prozess und besiegt Fnatic mit 3:0. IG bleibt dabei seinem überaus schnellen Spielstil treu. In allen drei Partien verfügte das Lineup um Gao ‘Ning’ Zhen-Ning bereits vor der 20-Minuten-Marke über massive Goldvorteile. Insbesondere die beiden Sololaner Kang ‘TheShy’ Seung-lok und Song ‘Rookie’ Eui-jin bewiesen ihre klare Überlegenheit über Rasmus ‘Caps’ Winther und Gabriël Rau bzw. Paul ‘sOAZ’ Boyer. Invictus Gaming holt darüber hinaus den ersten WCS-Titel für ihre Region. Für den Moment stößt die LPL Südkorea vom Thron und nimmt den Platz der stärksten Region der Welt ein.

Fabian Krudewig

KOMMENTARE