ESL One Hamburg – Überraschungen zum Ende der Gruppenphase

25.10.2018 18:58

Die erste Phase der ESL One Hamburg 2018 hat ihr Ende gefunden. Damit steht das Seeding für die Playoffs fest und wir wissen, welche vier Teams am Sprung in die Playoffs scheiterten. Neben dem bereits gestern ausgeschiedenen Team EVOS Esports mussten jetzt auch die Lineups von Alliance, Mineski und Ninjas in Pyjamas ihre Koffer packen. Die eher schlechten Ergebnisse von Alliance sorgten vor allem bei paiN Gaming für Erleichterung. Durch die 0-2 Niederlage des europäischen Teams wich paiN einem Tiebreaker aus und landete automatisch in den Playoffs.

ESL One Hamburg Group Standings

Zum Ende der Gruppenphase hielten zwei der Teams aus Gruppe B kleine Überraschungen für ihre Fans bereit. Während compLexity im Best of Two gegen NiP alles geben musste, um überhaupt eine Chance auf den Turniererhalt zu haben, gelang es Forward Gaming, sich gegen das bisher ungeschlagene Lineup von Team Aster zu behaupten.
Virtus.pro dominierte zum Abschluss das Team von EVOS Esports und schickte die Jungs mit einer Bilanz von 1-9 nach Hause.

Für Besucher des Events startet die ESL One Hamburg morgen in die erste Runde des Lower Brackets. Im ersten Matchup auf der Bühne der Barclaycard Arena treffen die Evil Geniuses auf compLexity Gaming; dicht gefolgt vom zweiten Best of Three des Tages zwischen Forward Gaming und paiN Gaming. Die Verlierer der jeweiligen Matchups scheiden bereits aus dem Turnier aus.

Auf der anderen Seite des Brackets wird noch heute bestimmt, welche Teams im Upper Bracket überleben können. In den Begegnungen Team Secret – Virtus.pro und Team Aster – Vici Gaming wird festgelegt, welche beiden Teams in das Lower Bracket abrutschen, um dort auf die Gewinner der morgigen Matchups zu warten.

 

 

Die Standings der Gruppen A (oben)
und B (unten). Foto via liquipedia.net
Avatar

Kai Engelkes

KOMMENTARE