ESL One Hamburg – Tag 4 des Turniers im Rückblick

26.10.2018 20:54

Der erste Tag des ESL One Live-Events ist beendet und wir nehmen frühen Abschied von insgesamt drei Teams. Bevor wir allerdings einen Blick auf die heute ausgetragenen Matchups werfen, bleiben zwei bereits gestern ausgetragene Spiele unkommentiert. Im Rahmen der ersten Runde des Upper Brackets wurden die Begegnungen Team Secret – Virtus.pro und Team Aster – Vici Gaming ausgetragen.
Nachdem Virtus.pro mit einem Ergebnis von 2:1 siegreich aus dem Match gegen Team Secret hervorging, sicherte Vici Gaming den Bestand im Upper Bracket und schickte Team Aster in das Lower Bracket des Turniers.

Im Eröffnungsmatch in der Barclaycard Arena traf compLexity Gaming auf die Evil Geniuses. Nach einer solide ausgespielten Führung im ersten Match machten die Evil Geniuses im zweiten Spiel nach nur 15 Minuten kurzen Prozess mit der Konkurrenz und schickten compLexity Gaming auf die Tribühne. Damit stand bereits fest, dass EG im letzten Matchup des Tages auf Team Secret treffen würde. Team Secret wartete nach seiner gestrigen Niederlage gegen Virtus.pro in der zweiten Runde des Lower Brackets.

Das zweite Matchup des Tages verlief dagegen weniger einseitig. Im Match USA gegen Brasilien traf Forward Gaming auf ein sehr stabil aufgebautes paiN Gaming-Lineup und musste sich so nach jeweils 30 Minuten gleich zwei mal hintereinander geschlagen geben. Auf Seiten paiN feierte man den 2:0 Sieg auch trotz der Aussicht auf den nächsten Gegner: das bisher fast ungeschlagene Team Aster.

paiN Gaming’s Otavio ‘Tavo’ Gabriel im post-game Interview

This started as more like practice for us because the main goal is still the major, but it still feels really good to play here. […] We need to watch their [Team Aster’s] replays to see how we are going to do against them. It’s going to be a hard matchup, but the hardest ones are the most fun; so I think we’re going to have a lot of fun.

Abschließend trafen die Evil Geniuses auf Team Secret. Secret ging im ersten Spiel des Best of Threes früh in Führung und sicherte sich mit einer stabilen Ausführung die 1:0-Führung im Matchup gegen EG. Getreu dem Motto ‘down but not out’ gaben die Evil Geniuses alles. Das Team führte das Spielgeschehen für beinahe 45 Minuten, kam aber nie in die Situation, das Spiel zu beenden. Am Ende des bisher wohl besten Spiels des Turniers gelang es Team Secret, den Fahrersitz zu übernehmen und die Evil Geniuses mit einem 2:0 Sieg nach Hause zu schicken.

Die Playoffs der ESL One Hamburg haben gerade erst begonnen. Der morgige Samstag wird durch ein Elimination Match zwischen den Teams Aster und paiN Gaming eröffnet. Nach dem letzten Matchup des Upper Brackets, in dem Virtus.pro und Vici Gaming aufeinandertreffen, wartet Team Secret bereits auf den Sieger der Eröffnungspartie. Geplanter Start für das Event ist erneut 12:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Kai Engelkes

KOMMENTARE